Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/12/d619341760/htdocs/clickandbuilds/TheBavarianWoodworker/wp-content/themes/di-basis/functions.php on line 5763

…ja, wer bin ich?

Mein Name ist Lothar Neuberger, Spitzname „The Bavarian Woodworker“ ich bin Baujahr 1961, verheiratet mit der Besten aller Ehefrauen, Selbstständig in der Werbetechnik, (ich mache Schilder aller Art, Autobeschriftungen und all so nen Kram) wohne in Bayern im Raum Regensburg und dort im kleinen und wunderschönen Dorf Kürn.

Neben unseren Indischen Laufenten und Hund Florian hat sich nun auch noch ein neues Hobby in meine eh schon knappe Freizeit eingeschlichen – wie es dazu kam.. aber lest am besten selbst…

Seit mich vor ca. 2 Jahren, als ich beim Aufräumen meiner Werkstatt Gedankenverloren ein Stück Holz in den Abfall werfen wollte, ein kleiner Wurm in den rechten Mittelfinger gebissen hat (wie sich später herausstellte war es ein gemeiner Holzwurm) scheint sich in mir ein Virus eingenistet zu haben.

Besorgtes Befragen meines Hausarztes erbrachte, das es sich hier wohl um den sich immer mehr verbreitenden „Woodworking-Virus“ handeln würde. Einmal infiziert, solle es keine wirkliche Heilung mehr geben, sondern nur noch Linderung durch lesen von einschlägigen Büchern, Blogs und Videos. Regelmäßiges aufsuchen bestimmter Online-Shops, einschlägig bekannter Händler von Schreiner-Werkzeugen aller Art, soll angeblich langfristig die größte Linderung verschaffen. Seit dieser Zeit nun verleitet mich dieser Virus immer öfter dazu, mir verschiedenste Holzwaren und die seltsamsten Maschinen und Werkzeuge anzuschaffen.

Um nun den Verlauf dieser seltsamen „Erkrankung“ zu dokumentieren, habe ich mich entschlossen, diesen Block hier einzurichten. Auch möchte ich hier gerne die auf meinem „Leidensweg“ entstandenen Fotos im geordnetem und kommentierten Rahmen aufbewahren.

Da ich mir die erforderlichen „Behandlungsmethoden“ für diese Art von Krankheit, aus vielen Büchern, noch mehr YouTube Videos und Blogs zusammengelesen- und geschaut habe, sind die Vorgehensweisen bei meinen Projekten vielleicht nicht immer „Profimäßig“…

Ich habe in meiner Lehrzeit zum Werbetechniker aber gelernt, viel zu improvisieren und möglichst zeitnah und zielführend ein Projekt zu einem guten Ende zu bringen. Ich versuche, dabei immer mein Bestes zu geben und nach Möglichkeit meine 10 Finger zu behalten…:-)

Deshalb muss jeder, der eines meiner Projekte nachbauen will, oder eine meiner Arbeitstechniken nachmacht, für sich selber entscheiden, ob er meinen Weg, oder doch lieber seinen eigenen gehen will… jeder ist hier selber für seine 10 Finger und andere Körperteile verantwortlich. Ich selber beherzige hier immer den Rat, den mir mein Dad mal gegeben hat – „wenn Du kein gutes Gefühl bei einer Sache hast – lass es lieber…und denk nochmal in Ruhe drüber nach, ob es nicht auch anders geht“. In diesem Sinne, wünsch ich euch allen erholsame Werkstattstunden und einen kurzweiligen Aufenthalt auf meinen Seiten.

Ach, eins noch kurz…obwohl ich in meiner kleinen Werkstatt viele „Markengeräte“ verwende und auch über meine Erfahrungen damit berichte, habe ich keinerlei Ambitionen, mit dieser Seite irgend einen Gewinn zu erzielen, noch werde ich von den entsprechenden Firmen gesponsert oder in meiner Meinung beeinflusst.

Lothar „The Bavarian Woodworker“